Würfel aus Ethafoam 200 als Ziel zum Bogenschießen




Autor: Hagen Wolleb September 2003

Die Idee ist eigentlich ganz einfach, ich wollte relativ kleine Ziele bauen um das Schießen auf kurze Entfernungen trainieren zu können. Jeder der 3-D Turniere schießt weis das es ein unterschied ist ob man auf eine kleine Auflage auf einer großen Scheibe schießt oder ob man auf ein kleines Tier schießt. Käufliche Tiere haben den Nachteil das sie recht teuer sind, also war wieder mal selber machen angesagt!

Würfel

Ethafoam 200 ist relativ weich und man muß die Tiere schon 25- 30cm stark machen das sie die Pfeile auch sicher fangen.
Also baute ich einen Fasan, der hatte natürlich nur die Umrisse eines Fasanes und war 25cm dick.

    Fasan

Das Problem war aber das die Pfeile die durch gingen sich hinter dem Fasan gleich in den Boden bohrten und so auf Steine trafen was immer den Verlust der Spitze zur Folge hatte.

    Würfel in den Bäumen


So entstand die Idee die Ziele einfach aufzuhängen.
Also wurden aus Ethafoam 200 kleine Würfel (Kantenlänge 200mm x 200mm) zusammengeklebt und als Ziele in den Wald gehängt. Zum aufhängen benutze ich Maurerschnur aus Nylon, diese Schnüre sind äußerst reißfest und verwittern nicht.

Blau

Ich hänge die Würfel in verschiedenen Höhen und Entfernungen auf, so das ich von einer Position aus verschiedene Schüsse machen kann. Falls mal ein Schuß vorbei geht ist es hilfreich wenn das Gelände hinter dem Würfel ansteigend ist (vereinfacht die Suche enorm).
Da die Würfel frei hängen und beim auftreffen der Pfeile nachgeben können, wird die von dem Pfeil eingebrachte Energie sehr gut abgebaut, so das die Pfeile sicher gefangen werden, auch wenn man wie auf dem Bild zu sehen, nur die Ecke des Würfels trifft.

    eingehängt

Der Würfel schwingt beim auftreffen des Pfeiles weit nach hinten, aus diesem Grund ist es nicht ratsam mit zwei Schützen gleichzeitig auf den selben Würfel zu schießen, einer schießt immer vorbei!
Wenn schon ein Pfeil steckt und der Würfel sich dreht, sollt man so schießen das man die gleiche Seite des Würfels erneut trifft, sonst kann es leicht passieren das man sich den eigenen Pfeil in der Mitte durchschießt.


Die farbliche Gestalltung bleibt natürlich jedem selbst überlassen, ich streiche die Würfel mit Abtönfarbe aus dem Baumarkt.

Mit den so hergestellten Würfeln erhält man sehr günstige und dauerhafte keine Ziele!