Combat Jeep von Tamiya

Restaurierung eines 25 Jahre alten Tamiya Jeep's

Da ich als Jugendlicher eine Tamiya Cheeta besessen habe und damit viel unterwegs war, versuche ich schon seit einiger Zeit wieder ein solches Fahrzeug zu erstehen. Jetzt wurde ich bei E-bay fündig und konnte zwar keine Cheeta aber dafür einen Combat Jeep recht günstig erstehen.

Nach dem Zerlegen zeigte sich das ganze Ausmaß des Verschleißes aus 25 Jahren RC-Car Leben.
Jede menge Dreck und Staub, die Reifen waren total porös und nicht mehr zu gebrauchen, überall war der Lack ab und und und

Am Getriebegehäuse war eine Ecke abgebrochen, die gleichzeitig den unteren Achsschenkel in Position hält.
Das Teil wurde gereinigt und mit Stabilit Express wieder an seine Position geklebt.

Nach dem öffnen des Getriebes stellte ich fest das, das Antriebsritzel nur mit halber Breite in das nächste Getrieberad eingreift.
Das Ritzel habe ich dann an seine richtige Position gebracht, zum Glück waren die Zahnräder noch nicht stark eingelaufen.

Die Antriebsknochen, Radlager und Radaufnahmen wurden vor dem Wiedereinbau gereinigt und neu abgeschmiert.

Das gereinigte und neu abgeschmierte Chassis ist wieder zusammen Montiert.

Die Drehstabfedern wurden ebenfalls gereinigt neu eingestellt.

Alle Kunststoffteile wurden zum lackieren vorbereitet. Die Karosserie wurden gespachtelt und verschliffen, alle anderen Teile wie Felgen, Fahrer, Dach wurden mit Schleiffließ angeschliffen.

Nach der Lackierung kann der Fahrer wieder Platz nehmen.
Der Innenraum wurde mit einem kleinen Pinsel Farblich gestaltet, die Sitze ''Mausgrau'', die Armaturen ''Hellgrau'', die Kontrolleuchten und der Feuerlöscher ''Rot''.

Im Gelände macht er eine gute Figur, der Fahrer wurde in ''Afrika Braun'' bemalt.

Die Reifen die ich glücklicherweise noch von meiner Cheeta aufgehoben hatte sind zwar ziemlich abgefahren, aber ich muß ja schließlich nicht zum TÜV mit dem Jeep.

Das Dach und die Kotflügelverbreiterungen wurden in ''Anthrazit'' bemalt und geben dem Jeep noch ein bißchen Kontrast.