mittelalterliche Streitaxt



Autor: Hagen Wolleb November 2001

    Streitaxt

Als Vorbild für diese Streitaxt diente mir ein Bild aus einem Mittelalterbuch.
Anhand des Bildes konnte ich die genaue Größe der Axt leider nicht feststellen, auch stellte ich erst später anhand anderer Bilder fest, das der Schaft bei mittelalterlichen Axten meist länger ist.


    Streitaxt

Die gesamte Axt wiegt 0,9Kg und ist somit recht handlich.
Das Blatt der Axt ist aus 8mm Stahlblech ausgeschnitten. Der Schaft steckt in einem U-förmig gebogenen 5mm Blech das mit dem Blatt verschweißt ist.
Die Laschen auf der Vorder und Rückseite des Schaftes sind ebenfalls angeschweißt.
Die verbleibenden Hohlräume wurden zugeschweißt, alles wird verschliffen, so das der der Eindruck entsteht als ob die Axt aus einem Stück hergestellt wurde.

    Streitaxt

Die Laschen am Schaft sehen nicht nur gut aus, mit ihrer Hilfe wird auch der Axtstiel befestigt.
Die "Nieten" mit denen der Schaft befestigt wurde sind in wahrheit Schrauben, bei denen der Kopf zugeschweißt wurde.

    Streitaxt

Mit der Axt läßt sich vorzüglich arbeiten, vom Holzhacken bis zum mittelalterlichen Zweikampf ist alles machbar.
Nicht zu unterschätzen ist jedoch die Wucht eines Schlages mit einer solchen Streitaxt.